Aufbereitungsanlagen

Leichtverpackungs-Sortierung

Innovation aus Tradition

 

In der 13 Meter hohen Anlieferungshalle entladen die LKW die gesammelten Leichtverpackungen aus der Gelben Tonne und dem Gelben Sack. Hier werden die gemischt angelieferten Kunststoffverpackungen maschinell nach Art und Farbe getrennt. Vor allem die Farberkennung ist neu am Sortiermarkt. Modernste Technik prägt das Innenleben der Anlage: Sensoren, Förderbänder, Siebe, Sammelbunker, Presse und ähnliches Gerät. Die Grobtrennung der Kunststoffverpackungen erfolgt mit einem riesigen Trommelsieb. Das verbleibende Material wird durch Rütteln und Sieben getrennt. Danach gehen die Stoffe in den High-Tech-Kern der Anlage. Mit Hilfe von Nah-Infrarot und Farberkennung trennen optische Sortieraggregate die Stoffe in PE-Folien, PET-Getränkeflaschen, PE-Hohlkörper, Getränkeverbundkarton und vieles mehr.

Erst im letzten Teil führen die Mitarbeiter mit ihren geschulten Augen die Endkontrolle durch. Somit werden bis zu 98% sortenreine Kunststoffe der Wirtschaft zur weiteren Verarbeitung bereitgestellt.

Slider