Aufbereitungsanlagen

Speiseresteaufbereitung

Innovation aus Tradition

 

Die Aufbereitungsanlage für Speisereste, verpackte oder verunfallte Lebensmittel wurde im Jahr 2012 in Betrieb genommen. Ziel ist die Erzeugung von energiereichem Biosubstrat, welches in Biogasanlagen oder Kläranlagen zur Gewinnung von Gas genutzt wird. Anschließend kann über Blockheizkraftwerke Strom erzeugt werden.

Um die Speisereste und Lebensmittel bestmöglich von der Verpackung zu trennen wird das Material zuerst von einem Tiefbunker über einen Steigförderer in eine Hammermühle transportiert und hier durch „Zerschlagung“ und „Ausspülung“ getrennt. Danach erfolgt der Ausschuss der Verpackung, sowie die Zwischenlagerung des Biosubstrats in die dafür vorgesehenen Zwischenlagertanks.

Slider